Gut gewickelt

Jetzt wo der Herbst angekommen ist, muss es bei mir obenrum sehr kuschelig und gut gewickelt sein. Ein Schal ist hierbei mir, nicht mehr wegzudenken. Wie ihr alle wisst bin ich eine absolute Frostbeule und ich kann es nicht leiden, wenn ich friere. Auch kann vorkommen, das ich im Herbst meine Winterjacke aus dem Schrank hole und mich komplett warm anziehe. Wenn ich manch Damen oder Herren sehe, wie sie mit Cropped-Top und einer leichten Lederjacke bei dem Wetter unterwegs sind, wird mir umso kälter.

Ich habe eine riesen Sammlung an Schals zuhause und auch hier, habe ich die verschiedensten Varianten und Farben. Gerne möchte ich euch mit meiner Schal-Sammlung vertraut machen und euch mal berichten wo ich, die beste Erfahrung gemacht habe.

Louis Vuitton: Er ist perfekt und eine Bereicherung für meine Sammlung. Die Stola von dem Luxus-Label Louis Vuitton kostet zwar ein halbes Vermögen aber es lohnt sich alle Male. Ich habe ihn mir vor gut 3 Jahren gekauft und bis heute hat er weder an Qualität noch an Farbe, verloren.

H&M: Vor gut 5 Jahren habe ich einen XXL-Schal bei H&M gekauft. In Sekunden habe ich mich darin verliebt und bis Heute hat er sich wunderbar gehalten. Mit Blumen-Print bedruckt und in den Farben Rostbraun und Dunkelblau, ist er perfekt für den Herbst und Winter geeignet.

Zara: Bei Zara habe ich mir letztes Jahr einen luftigen Schal gekauft. Er fühlt sich super an und die Farbe Dunkelblau ist auch hier perfekt für die kälteren Tage geeignet. Die kleinen Fransen, peppen das Outfit auch ein wenig auf. Damals habe ich ihn für 7,99 Euro im Sale ergattern können.

C&A: Auch bei C&A kann man ab und an fündig werden obwohl mich dieser Laden eher selten anspricht. Wenn man aber lang genug stöbert, entdeckt man einige schöne Teile. Ich habe mir dort einen XL-Strickschal gekauft, den ich auch gerne trage, wenn ich erkältet bin. Er wärmt ungemein und ist super kuschelig. Für 14,99 Euro, völlig akzeptabel.

Jede Frau träumt doch davon einmal ein schönes Luxus-Stück zu besitzen, oder? Von Chanel 2.55, die heiß begehrten Louboutins, mit der roten Sohle oder eine Hermés Tasche im Wert von mehreren Tausend Euros – Ein Traum! Ich selbst besitze einige schöne Stücke, die ich mir mit viel Liebe erspart habe. Immerhin kostet solch eine wunderschöne Chanel Tasche mal gute 2500€ und die günstigsten Louboutins knapp 450€. Das ist wirklich viel Geld und nicht jeder kann sich solch einen Luxus leisten.

Mich hat es brennend interessiert was es so für unglaubliche Luxus-Güter gibt und wie teuer zum Beispiel, die teuerste Tasche der Welt, kostet. Interessantes Thema, oder? Hier mal für euch eine kleine Liste

Die teuerste Tasche der Welt : Als hätte man es nicht ahnen können aber die teuerste Tasche der Welt kommt von dem Luxuslabel Hermés. Unglaubliche 1,5 Millionen Euro kostet die Luxus-Tasche aus 18 karätigem Roségold und besetzt mit mehr als 1160 Diamanten.

Die teuersten Schuhe der Welt : Der italienische Designer Guiseppe Zanotti gehört zu den angesagtesten Schuh-Designer der Welt und steht an der Spitze mit Christian Louboutin. Mit diesen Peeptoes hat er Christian Louboutin um Längen geschlagen. Rund 750.000 € kosten die Designer-Schuhe und funkeln mit 11.000 Diamanten um die Wette – Unglaublich!

Die teuersten Socken der Welt : Das Traditionsunternehmen Falke hat die teuersten Socken der Welt hergestellt, die aus der edlen Vikunja-Wolle angefertigt werden. Der Preis beläuft sich auf 850€

Das teuerste Auto der Welt : Einen heißen Schlitten unterm Popo wäre doch auch nicht schlecht. Das teuerste Auto der Welt kommt von dem Unternehmen Ferrari. Für das Modell 250GTO muss man Rund 38 Millionen Euro ausgeben.4

Der teuerste Schmuck der Welt : Wie sagt man so schön – “Diamonds are the Girls Best Friends” Und ich denke ich bin nicht die Einzige, die das genauso sieht 😀 Der teuerste Diamant der Welt heißt “Princie Diamond” und ist mit einem Preis von 30 Millionen Euro, der teuerste Diamant der Welt.

Tüllröcke für den Alltag

Einmal Prinzessin sein, wie schön das wäre. Egal in welchem Alter wir sind, innerlich sind wir doch die kleine Prinzessin, die auf eine niedliche und zauberhafte Art und Weise überzeugt.

Allerdings braucht man sich keinen Prinzen angeln um ab und an Prinzessin zu sein. Ein schöner Tüllrock schafft es mindestens genauso gut. Es gibt sie in bestimmten Läden und auch Online zu kaufen. In Rosa, Babyblau, Zitronengelb oder auch weiß mit etwas Glitzer – Traumhaft! Auch kann man sich den Tüllrock ganz einfach selbst machen. Hier braucht man jediglich Tüllstoff, entweder in Meterware oder als Rolle. Die sind meistens 10 Meter lang und circa 10 cm breit. Tüllstoff bekommt ihr in jedem Kaufhaus und da werdet ihr auch noch bestens beraten. Im Internet findet ihr unzählige Tutorials, wie ihr einen Tüllrock mit oder ohne nähen, zaubern könnt.

Aber wie sieht es aus im Alltag oder zu einer Party? Ist der Prinzessinen-Look auch dafür tauglich genug oder hebt ihr ihn doch besser für die nächste Faschingsparty auf. Mittlerweile ist der mädchenhafte Rock dermaßen eingeweiht, dass er locker auch im Alltag angezogen werden kann. Hier muss man besonders darauf achten, wie man ihn richtig in Szene setzt und auch wie man ihn kombiniert.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die euch zu einem modischen Hingucker zaubern und nicht zu einem Fashion-Fail.

Wenn ihr euch für einen pastelligen Tüllrock entschieden habt, so würde ich zu einem weißen Tanktop greifen. Um den Tüllrock entweder einen kleinen Gürtel mit Gummibund oder ein Band aus Satin oder Seide, das ihr dann um den Rock legen könnt und als Highlight, wird eine große Schleife gebunden. Dazu auf jeden Fall hohe Schuheund fertig ist ein märchenhaftes Outfit. Auch könnt ihr ein farblich passendes Cropped Top wählen oder auch ein One-Shoulder-Top. Immer darauf achten, das ihr das Oberteil in einem Farbton wählt.

Hahnentrittmuster

Dieser Trend beläuft sich schon auf Jahrzehnte und nicht erst seit gestern – Zum Glück. Das Hahnentrittmuster in Schwarz-Weiß, punktet vor allem in seiner Eleganz. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen wieso er so heißt und ich habe einige Teile in meinem Schrank, die ich gerne mit diesem Trend-Muster trage. Mittlerweile gibt es das Hahnentrittmuster nicht nur in der bekannten Schwarz-Weiß-Muster, auch sind andere Farben, voll im Trend.

Gerne möchte ich euch ein paar Beispiele nennen und vielleicht findet ihr genauso Gefallen daran, wie ich. Lets go!

Mantel : Es gibt auch Wintermäntel in diesem Muster. Allerdings ist solch ein Mantel eher was für die große Frau. Für kleine und korpulentere Damen, ist er überhaupt nicht geeignet.

Tasche : Auch gibt es einige Taschen im Hahnentrittmuster und ich persönlich finde sie umwerfend. Sie peppen jedes Outfit besonders schön aus und für ein Geschäftsessen oder Meeting, finde ich sie besonders schön.

Bluse : Es gibt sie auch auf Blusen und wenn man sie mit einer schwarzen Hose und schwarzen, flachen Stiefel kombiniert, sieht es klasse aus. Auch gibt es das Muster in den verschiedensten Größen – Klein, Mittel und Groß. Die Entscheidung überlasse ich euch 🙂

Uhr : Abgefahren, oder? Bis gerade eben, wusste ich nicht, dass es das Muster auf Uhren zu finden ist. Genial!

Strick : Auf einer Strickjacke habe ich das Muster schon öfters gesehen und auch das, finde ich bezaubernd. Hier kann man auch zwischen den diversen Größen wählen. Aber achtet darauf, das ihr die Strickjacke gut kombiniert. Sonst macht sie euch ein paar Jahre älter.

Hose : Ich habe ein Exemplar zu Hause und trage sie besonders gern. Mein Model macht einen schönen Po und durch das Muster, ist sie auch für eine Party gut geeignet. Dazu trage ich meistens Ankle Boots und obenrum etwas schlichtes wie ein Tanktop – Da kann man nichts falsch machen!

Florales Muster

Es gibt mal wieder einen Trend, der sich Standhaft hält – Florales Muster.

Florales Muster oder wie man auch so schön sagt “Blumen-Print” sind der absolute Renner in Sachen Trends. Mir gefallen sie super gut und sie bringen in Sekunden frische ins Outfit. Schon eine Weile sind Blumen-Prints angesagt und die Nachfrage danach steigt enorm. Da gibt es zum Beispiel coole Shirts mit Blumen-Prints, wo die Buchstaben mit einem Blumenmuster gefüllt sind und das, peppt jeden Look optisch unglaublich auf. Auch sind Elemente wie ein Dreieck oder mehrere Rechtecke mit dem Muster gefüllt und das finde ich persönlich super süß.

Mittlerweile bekommt man in jedem Ladengeschäft und Onlinestore, die verspielten Klamotten. Da gibt es zum Einen Asos, die tolle Sweater mit Blumen-Print anbieten. Allerdings variieren die Preise enorm. Von 39,90€ bis hin zu 249,00€. Aber auch Läden wie H&M, Gina Tricot oder TopShop haben jede Menge Auswahl und da ist auch was für den kleinen Geldbeutel dabei – Daumen hoch!.

Ich habe mir vor einigen Monaten, wo das Wetter noch so schön war, ein Shirt mit der Aufschrit “Miami” gekauft. Weißes Shirt, in einem lässigen Schnitt mit blauen und türkisen Blumen bedruckt Love it! Dazu habe ich eins meiner Lieblings-Shorts aus dem Schrank geholt und meine bequemen Sandalen angezogen, die ich letztes Jahr bei Asos ergattert habe, für einen unschlagbaren Preis von 14,99€. Das Outfit war somit perfekt abgestimmt – Von oben bis unten.

Meine Haare hab ich an diesem Tag noch frisch geglättet und außer Mascara und etwas Bronze-Puder von der Douglas Eigenmarke, das ich wärmstens empfehlen kann, trug ich nichts an Make-Up.

Im Sommer laufe ich sowieso so gut wie ohne Make-Up herum und auch sonst mag ich es eher dezent. Mascara, etwas Puder and That´s it!

Nein meine Lieben, ich möchte jetzt nicht von der neusten Trend-Frisur der Damen sprechen. Heute sind die Männer dran und um ehrlich zu sein, kann ich mich an diesen Anblick, nicht wirklich gewöhnen. Lewis Hamilton und Justin Bieber machen es gerade vor und ich ahne es, das bald die nächsten schon folgen werden – Sie sind alle blond! 😮

“Wieso” frag ich mich! Ich fand sie brünett viel hübscher und männlicher und jetzt sind sie wasserstoff-Blond. Zum einen schädigt man ja sein Haar damit ungemein. Denn von Brünette auf Blond gebraucht dies eine Menge Chemie. Auch verschwindet durch das gebleichte Blond die Männlichkeit, was ich nicht so prickelnd finde. Sehen wir uns mal Justin Bieber genau an und umso länger ich ihn anstarre desto mehr denke ich an “Punk”. Ist natürlich Geschmackssache und hier soll sich auch kein blonder Mann angegriffen fühlen aber Meins ist es einfach nicht.

Auch Lewis Hamilton sollte es mit dem Bleichen belassen, denn es steht ihm überhaupt nicht. Es wirkt jünger als er jetzt schon ist und seine Ausstrahlung bleibt etwas auf der Strecke – Finde ich sehr schade.

Was was sagt ihr denn dazu, dass der Wasserstoffblonde-Trend zu den Männern übergeht? Ist das eher Frauensache oder sind wir im Jahre 2015 bereit dafür?

Was haltet ihr denn generell von Männer & Haare färben? Ich persönlich finde ein paar graue Härchen bei einem Mann sehr sexy und attraktiv und auch kleine Fältchen ziehen mich magisch an. Es betont einfach die Männlichkeit durch und durch und auch macht dies einen Mann erst so richtig sympathisch. Beste Beispiel ist George Clooney. Ohne seine grauen Härchen und den kleinen Falten, wäre er wahrscheinlich nur halb so sexy und seine Gattin Amal findet das sicherlich genauso 🙂

Also ihr Männer da draussen, bleibt so wie ihr seid und überlasst der Frauenwelt das Färben der Haare!

Vorheriger Beitrag
Mode für Kinder
Nächster Beitrag
Mode-Probleme, die jede Frau kennt.

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

*

Menü