Mode-Probleme, die jede Frau kennt.

Der BH zwickt, die Hose sitzt nicht wie man es möchte oder die Füße schmerzen durch die Hig Heels – Wir Frauen haben es nicht immer einfach und wir verlangen eigentlich nicht viel, ausser gut auszusehen 🙂

Sicherlich fallen euch zich von Problemchen ein, die Frauen in Sachen Mode, haben. Und am Liebsten würden wir uns unter die Bettdecke verkriechen, wenn wir wieder mal solch einen Tag haben. Wie sagt man so schön ” Das ist zum Mäuse melken”.

Ich habe für euch mal ein paar Mode-Probleme aufgezählt und möchte sie euch nicht vorenthalten.

1. High-Heels-Notfall – Wer kennt es nicht : Du bist perfekt gestylt für die angesagteste Party in deiner Stadt. Du hast deine schönsten High Heels an dann Das – Du bleibst mit dem Hacken irgendwo hängen. OH GOTT! Dein Hacken ist total hinüber und würdest am Liebsten im Erdboden versinken.

2.BH-Blitzer : Es ist eine absolute Mode-Sünde und entschuldigen kann man es auf keinen Fall. Das Outfit ist perfekt und dann blitzt der BH doch durch – Was für ein Mist. Allerdings, ohne BH geht es auch nicht. Oh je :/

3.Das Ohrringen-Woll-Problem. Es ist eine miese Situation. Du hast dir erst gerade zauberhafe Ohrringe gekauft und willst sie natürlich gleich anbringen – Soweit so gut! Allerdings zieht man sich danach seinen schönen Wollpullover an, so hat man den Salat. Man bleibt hängen und nicht nur das es ungemein wehtut, der Wollpullover ist auch noch völlig hinüber.

4.Make-Up und Rollkragen : Fertig geschminkt für die Arbeit oder für den Alltag und dann den Rollkragenpullover anziehen – Katastrophe ist da vorprogrammiert. Im nu hat man Make-Up spuren auf seinen neuen Pulli und was schlimmeres gibt es kaum.

5.Das Rock-Problem : Da kauft man sich einen heißen und anmutigen Rock und kann damit kaum einen Schritt gehen – Wieso wird er denn angeboten und wieso sieht er nur so gut aus 🙁

Maxi-Kleider

Es gibt die unterschiedlichsten Arten von Kleider. Mini, Cocktaildress, Bandagen-Kleider und und und. Ich selbst bevorzuge gerne Kleider, die übers Knie gehen.Wenn aber mal eine coole Party ansteht, dann auch gerne mal etwas kürzer.

Im Alltag und bei wirklich tollem Wetter wähle ich sehr gerne das Maxi-Kleid aus. Es ist luftig und für die sommerlichen Tage bestens geeignet. Auch gibt es diverse Materialien und Eins ist schöner als das Andere. Mein Lieblingsteil, in der Farbe Coral, habe ich vor längerer Zeit in einer kleinen italienischen Boutique gekauft und bis Heute, trage ich es sehr gerne an heißen Tagen. Obwohl ich doch eher klein und zierlich bin, steht es mir – hätte ich auch nicht gedacht! Umso motivierter bin ich dadurch und hatte mir für diesen Sommer nochmal zwei Exemplare gekauft.

Wenn ihr wie ich auch etwas kleiner seid, dann solltet ihr vor allem darauf achten, dass ich pastellige Farben nimmt. Farben wie Rot, Royal-Blau oder Neon sind nicht wirklich optimal und machen alles andere als eine schöne Figur. Ich habe mich für die Farben Zitronengelb und Weiß entschieden und dadurch, dass mein Teint etwas gebräunt ist, wirken die beiden Kleider unglaublich schön.

Auch solltet ihr auf den Ausschnitt acht geben. Bei einer etwas größeren Oberweite, ist es sinnvoll, sich ein Kleid zu kaufen, was etwas höher geschnitten ist. Sonst wirkt euer Look, doch etwas unangemessen und für die Stadt, nicht wirklich geeignet.

Welche Schuhe passen denn am Besten dazu? Eins kann ich euch gleich sagen – HighHeels bleiben auf alle Fälle im Schrank. Bei einem niedlichen Maxi-Kleid, passen Sandalen (Zehentrenner) wunderbar dazu. Viele sind mit Strasssteinen besetzt und das gibt dem Outfit auch nochmal die modische Würze. Wenn das Maxi-Kleid doch etwas sportlicher ist, wie zum Beispiel aus Denim, könnt ihr ruhig eure Sneakers aus dem Schuhschrank holen. Dazu noch eine Flechtfrisur und der coole Sommerlook ist somit gesichert.

Espadrilles

Diesen Sommer waren sie von meinen Füßen nicht wegzudenken – Die Espadrilles. Ich muss zu geben, ich bin verrückt nach den modischen Sommerschuhen gewesen und habe sie in so gut wie jeder Farbe mir besorgt. Gestreift, Cremé, Grau und auch in Olivgrün.

Auch in Sachen Kombination, sind die Espadrilles ein absoluter Profi. Hier habe ich sie gerne mit einer Boyfriends-Jeans gewählt und auch ab und an mal mit einem luftigen Sommerkleid. Sie verkörpern den Sommer und wenn ich sie mir ansehe, denke ich sofort an Urlaub, Sommer, Sonne, Strand und Meer.

So gut wie jedes Geschäft und jeder Onlineshop hat die sommerlichen Schuhe angeboten und auch konnte man einige mit Leder-Akzenten finden.

Hatte man Lust doch einige Euros mehr auszugeben, so wurde man bei dem Luxuslabel Chanel sofort fündig. Sie sehen unfassbar gut aus und das Chanel-Logo obendrauf, rundet so gut wie jedes Outfit ab. Hier bekommt man sie auch in Leder oder aus Leinen. Für einen stolzen Preis von über 500 €, muss man zweimal überlegen, ob man sich die tollen Schuhe anschaffen möchte.

Ich habe mir bei Zara welche gekauft und ich bin super zufrieden damit gewesen. Hier habe ich mir gleich zwei Paar besorgt – Beige mit Leder und in Schwarz. Dazu habe sie sogar mit einem feinen Blazer kombiniert und einer figurbetonten Jeans, dazu Tanktop, eine lange Halskette, Chanel Ohrringe und die Haare geglättet – Perfekts Outfit für die Stadt aber auch für ein Meeting oder Geschäftsessen.

Als es doch so richtig warm war, habe ich sie mit einer klassischen Jeans-Shorts kombiniert. Dazu ein weißes Shirt, Bronze-Puder und Mascara. Meine Umhängetasche von Fossil war genau der richtige Begleiter und so hat man ein schönes Sommmer-Outfit, schnell zusammengestellt 🙂

Habt ihr euch auch so schnell in die Espadrilles verliebt wie ich?

Natürlich schön – Der Nude-Look

Die Farbe Nude ist eine Farbe, die ich sehr gerne und auch oft trage. Nude ist feminin, zart und weich und das , strahlt man damit auch aus. Meine heiß-geliebten Louboutins Pigalle in der Farbe Nude, sind meine absoluten Lieblinge unddie, hole ich nur zu bestimmten Anlässen aus dem Schrank. Auch trage ich ungemein gern Nude-farbenden Nagellack – So wie jetzt auch gerade 😀

Aber man wirkt durch diesen Farbton nicht nur feminin und zart, auch macht die Farbe einen Schlank. Wenn ich meine Louboutins anhabe merke ich den Unterschied und mir gefällt es sehr.

Auch in Sachen Mode ist Nude eine wunderbare Nuance, die ich sehr gerne zum Geschäftsessen trage. Hier bevorzuge ich meinen Nude-farbenden Lederrock (Röhre), dazu eine schwarze Bluse, eine markante Halskette, schwarze Pumps und einen Nude-farbenden Nagellack – Fertig!

Auch das Make-Up ist bei mir eher schlicht und daher passt die Farbe Nude besonders gut zu mir – Mascara, Puder und Lippgloss, mehr brauch ich nicht um mich wohlzufühlen. Erst letzte Woche habe ich mir einen Nude-farbenden Schal geholt und ich muss sagen, ich liebe ihn. Für den Herbst ist er mehr als optimal und auch wenn es am Tage noch etwas wärmer ist, lege ich ihn locker um meine Schultern und kann so, stylisch meinen Kaffe in der herrlichen Sonne, genießen.

Wie gefällt euch diese zarte Farbe? Tendiert ihr eher doch zum knalligen Ton oder kann es doch ab und zu mal etwas dezenter sein? Wenn ihr schon einige Nude-farbende Teile im Schrank habt, dann würde mich das brennend interessieren, welches euer Lieblingsstück ist. Ich bin gespannt.

Wer nicht ganz so weiß, wo man tolle Klamotten in Nude bekommt, der sollte sich mal Online auf den Weg machen. Asos bietet eine gigantische Palette von Nude-farbenden Klamotten und Accessoires. Aber auch bei Zara werdet ihrdefinitiv fündig.

Die Styles für das erste Date

Ich gehöre zu den Frauen, die sich komplett neu einkleidet, wenn das erste Date mit einem neuen und gutaussehenden Typen, ansteht. Ich dachte immer, dass ich in der Hinsicht eine Macke habe aber anscheinend, bin ich nicht die Einzige.:D

Aber wieso tu ich das obwohl mein Kleiderschrank ausallenNähten platzt? Ganz klar, man fühlt sich einfach wohler und vor allem, attraktiver wenn man neue und schöne Klamotten trägt.

Aber was ist das perfekte Outfit? Und gibt es gewissen “Fashion-Regeln”? Gerne möchte ich euch ein paar Tipps auf den Weg geben. Viel Spaß 🙂

  1. Rot : Mit der Farbe Rot punktet ihr so gut wie immer. Die Farbe Rot wirkt auf Männer magisch und nach einer Studie, verlieben sich Männer schneller in eine Frau, wenn sie Rot trägt.
  2. Nicht zu viel Haut : Ganz wichtig ist es, nicht all zu viel Haut zu zeigen. Schnell kann das nach Hinten los gehen und man wirkt billig und leicht zu haben.
  3. Bleib dir treu : Zieh das an, was dir steht und wo du dich darin wohlfühlst, denn nur so hast du die perfekte Ausstrahlung. Es nützt nichts sich in ein Teil reinzuzwingen, das dir überhaupt nicht steht.
  4. Das passende Make-Up : Das passende Make-Up ist das A und O für ein gelungenes Date. Schminke dich nicht zu viel, damit du nicht aussiehst, als wärst du in einen Tuschkasten gefallen. Auch solltest du es meiden, mit deinem Make-Up zu experimentieren.
  5. Zeig Haare : Natürlichdie, die du auf dem Kopf hast. Mach dich zu recht und style deine Haare. Hast du lange Haare, so lass sie offen und zeig was du hast.
  6. Gepflegte Nägel : Eigentlich ist dieser Punkt jeder Frau klar, oder? Die Fingernägel solltet ihr unbedingt vorher abchecken und ein schöner Nagellack ist hier auf keinen Fall verkehrt. Ist euch an diesem Tag nicht nach Farbe auf den Nägeln, so ist ein Klarlack auch völlig ok
Vorheriger Beitrag
Gut gewickelt
Nächster Beitrag
Instagram und die Mode

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

*

Menü