Schöne Kleider für den Winter

Auch wenn die Temperaturen von Tag zu Tag sinken, sollte man sich in unpraktischen Klamotten, nicht verstecken. Es gibt so viele schöne Kleider, die nur darauf warten,angezogen zu werden. Wer Kleider und Winter miteinander kombiniert, der ist sicherlich zuerst ziemlich skeptisch. Aber das sollte auf keinen Fall so sein.

Es gibt unglaublich schöne Kleider, die man im Winter sorgenlos anziehen kann. Hier ist es wichtig zu wissen, wie man den Rest auch noch kombiniert. Auch das passende Schuhwerk und die modischen Accessoires sind von großer Bedeutung und sollten nicht vergessen werden.

Ohne Strumpfhose geht nichts

Hat man sich ein passendes Kleid ausgesucht, so sollte man ohne Strumpfhose, nicht aus dem Haus gehen. Im schlimmsten Fall holt man sich dadurch eine miese Lungenentzündung oder eine lästige Erkältung. Um dies zu vermeiden, muss eine Strumpfhose her. Mittlerweile gibt es die schönsten Modelle, die man sich vorstellen kann. Von dem klassischen Schwarz und Grau bis hin zu Verzierungen, Blumenmuster und Streifen. Die Auswahl ist gigantisch und man hat somit jede menge Freiraum, um das optimale Strumpfhosen-Modell zu finden.

Natürlich muss man auch darauf achten, dass es zum Kleid passt. Der schwarze Klassiker ist in jeder Hinsicht perfekt und man kann da nicht wirklich viel falsch machen. Möchte man aber mal was anderes ausprobieren, so sollte man sich auf jeden Fall trauen.

Rollkragenkleider – Der letzte Schrei

Rollkragenpullis gehören zum Winter auf jeden Fall dazu. Aber auch Rollkragenkleider sind ein absolutes Must-Have. Sie sind nicht nur umwerfend, auch halten sie mega warm und das ist wohl der wichtigste Aspekt im kalten Winter. Was die Farbe anbelangt hat man ebenfalls unglaublich viel Auswahl. Die Trendfarben des Winters 2016 wären in dem Fall Khaki, Nude, Braun, Tanne, Weinrot, Royalblau und Dunkelblau.

Aber natürlich kann man auch eine andere Farbe wählen und wenn man sich dann darin wohlfühlt, ist es umso schöner. Passend dazu wäre hier auch eine schöne Strumpfhose und auch Ankle Boots sind super. Dieses Outfit ist für den Winter einfach genial und egal ob im Büro, an der Uni oder bei einem romantischen Dinner – Rollkragenkleider sind elegant, modern und sehr feminin.
Maxi-Röcke und Stiefel

Schon in den 80ern waren lange Röcke ultra modern und wie man sieht, die ganzen Trends kommen Stück für Stück zurück. Lange Röcke sind einmalig und mega unkompliziert. für den Winter sind sie ebenfalls super geeignet und das macht sie noch sympathischer. Die Modelle können nicht unterschiedlich sein und man kann sich kaum entscheiden. Von Blumenmuster und Punkten bis hin zu Uni-Farbe und geometrischen Formen – Alles ist dabei und alles ist hoch modern.

Darüber wäre ein passender Oversize-Pulli eine gute Wahl. Um das Ganze noch modisch abzurunden darf natürlich das passende Schuhwerk nicht fehlen. Damit man auch im Trend bleibt, wären Stiefel dazu einfach cool und man kann hier ebenfalls nichts falsch machen.

Jedoch ist dieses Outfit eher was für die größeren Damen. Natürlich können kleinere Frauen diesen Look tragen aber müssen damit rechnen, dass sie optisch noch kleiner wirken. Der einzige Ausweg daraus wären Stiefel, mit super hohem Absatz. Hier kann auch die kleinste Frau, mit diesem Look, punkten.

Die schönsten Schuhe für kalte Tage

Sich auf den Winter vorzubereiten ist eine fantastische Idee. Eine neue Winterjacke zulegen schadet nie und man hat auch etwas Abwechslung. Das richtige Schuhwerk für die kalten Tage ist mindestens genauso wichtig.

Kalte Füsse im Winter sind schrecklich und dazu spielt man auch noch mit seiner Gesundheit. Aber welche Schuhe kann man im Winter tragen?

Gefütterte Stiefel sind unvermeidbar

Die gefütterten Stiefel sind der Klassiker unter den Winterschuhen. Gut gefüttert, halten sie die Füße warm. Auch gibt es unterschiedliche Modelle, die alle wunderschön sind. Vorab sollte man nach seinem Geschmack gehen und schauen, dass sie auch warm halten. Es gibt nämlich Stiefel, die zwar super cool sind aber nicht wirklich die Füße wärmen. Dies bringt gar nichts und man hat umsonst Geld ausgegeben. Um den perfekten Stiefel zu finden, sollte man sich die Zeit nehmen.

Füße sind einfach sehr wichtig und auch ist man ja den ganzen Tag unterwegs. Wer etwas mehr geld ausgeben möchte, der kann sich in diversen Schuhgeschäften beraten lassen. Hier wird über das optimale Leder gesprochen und auch welche besonders warm sind. Vor allem im Winter werden die Füße strapaziert und somit sollte man umso mehr auf seine Füße und auf das passende Schuhwerk achten.

Ankle Boots

Auch Ankle Boots sind im Winter sehr begehrt. Hier gibt es ebenfalls gefütterte Modelle, die warm halten. Viele unterschätzen die Kälte und kaufen Ankle Boots, die alles andere als vorteilhaft sind. Zwar sehen sie super modern aus und sind auch voll im Trend aber es bringt nichts, wenn man sich am Ende nicht wohlfühlt. Genauso wie bei den Stiefeln sollte man somit genauer hinschauen und überlegen, welches Modell das richtige ist.

UGG Boots

die UGG Boots sind sehr umstritten und viele sind der Meinung, dass die Stiefel unter unmenschlichen Umständen hergestellt werden. Ob es der Wahrheit entspricht weiss man nicht genau und somit sollte man dies von seinem Gewissen abhängig machen. Jedoch sind UGG Boots absolut genial für den Winter und die Füße liegen in einem Bett von kuscheliger Wolle. Zwar ist der Preis nicht ohne aber mit der richtigen Pflege, halten sie einige Jahre durch.

Die UGG Boots sehen sehr gewöhnungsbedürftig aus und viele können sich mit dem Anblick nicht anfreunden. Wenn man aber den modischen Aspekt kurz bei Seite stellt, dann sind UGG Boots die perfekten Begleiter für sehr kalte Tage. Farblich punkten sie ebenfalls und man hat viele Modelle zur Auswahl. Von Grau und Schwarz bis hin zu Karamell und Taube. Auch mit Fell, Pailletten und Strasssteinen kann man einige Modelle finden. Je nachdem wie aufwendig sie verarbeitet sind, steigt auch der Preis. ab 200 Euro kann man sich schon ein Exemplar kaufen. Im Internet kann man sogar einige Schnäppchen ergattern und das macht die ganze Sache noch interessanter.

Allgemein gesehen sollte man nach seinem Geschmack gehen. Sich wohlzufühlen und darin gut zu laufen, sind wohl die wichtigsten Aspekte. Auch sollte man sich Gedanken machen, ob man Winterschuhe mit oder ohne Absatz kaufen möchte.

Wunderschöne Schals für jeden

Wenn man den Wetterbericht ansieht, dann möchte man das Haus gar nicht mehr verlassen. Es ist so eisig draussen und der kalte Wind peitscht einem ins Gesicht. Jedoch lässt sich der Weg nach draußen nicht vermeiden. Hier muss man perfekt vorbereitet sein und sich gegen die Kälte schützen. Eine warme Daunenjacke, Handschuhe und Mütze müssen auf jeden Fall parat sein und man möchte darauf auch nicht verzichten. Aber auch der Schal ist ein wichtiger Bestandteil um die Jahreszeit einigermassen zu meistern.

Allerdings sollte man den modischen Aspekt nicht vergessen. Schöne Winterkleidung bekommt man in jedem Fashion-Store und die Auswahl ist ebenfalls gigantisch. Auch die Winter-Accessoires sollte man sich genauer anschauen und sich für eine stylische Variante entscheiden.

Besonders der Schal ist ein Must-Have des Winters, dass man nicht unterschätzen soll. Es gibt so viele schöne Modelle, die das Outfit wunderbar aufpäppeln.

Luxus-Schals zur Weihnachten

Luxus-Designer wie Louis Vuitton, Valentino, Dior oder Gucci bieten nicht nur teure Designer-Handtaschen an auch legen sie auf Accessoires viel Wert. Von Kosmetiktaschen und Reisekoffer bis hin zu Handschuhe, Schlüsselanhänger und kuschelige Schals – Hier kann man sich kaum entscheiden. Vor allem die beliebten Schals sind bei den Luxusdesigner hoch im Trend. Hier erhält man die wunderschönsten Farben und Modelle und das alles für eine gewisse Preisklasse. Da solch ein Schal mehrere Hundert Euro kosten kann, wäre es doch eine fantastische Idee, sich ihn zu Weihnachten zu wünschen. Wenn der Geldbeutel es her macht kann man sich darauf auf jeden Fall freuen.

Schals mit Akzenten

Ein Schal sieht schon lange nicht mehr langweilig aus. Wenn man die diversen Fashion-Blogs und Modezeitschriften ansieht, erkennt man die positive Entwicklung. Hier haben Frauen eine gigantische Auswahl an raffinierten Schals, die alle einzigartig sind. Von Schals mit Bommeln, Oversize-Schals bis hin zu Schals mit Strass und anderen Akzenten – Wie soll man sich nur entscheiden? Aber auch der farbliche Aspekt spielt eine große Rolle. Wichtig ist zu wissen, welche Farbe einem gefällt und was am besten zum gesamten Outfit passt. Dementsprechend kann man sich daran orientieren und die Entscheidung fällt einem doch nicht so schwer.

DIY – Den Lieblingsschal aufpäppeln

Hat man im Store oder auch Online nicht das passende Modell gefunden, so sollte man auf keinen Fall verzweifeln. Mit ein paar Handgriffen wird aus dem langweiligen Lieblings-Schal, im Nu ein neues IT-Piece gezaubert. Auch braucht man nicht wirklich Talent oder eine Begabung, damit der Schal zum Hingucker wird. Im Internet oder im Bastelgeschäft findet man wunderschöne und niedliche Strassteine, die man aufbügeln kann. Egal ob groß, klein, eckig oder rund – Sie sind echt bezaubernd und wunderschön.

Hat man sich die Lieblingsfarbe heraus gesucht, so markiert man sich die Stelle, wo am Ende die Steine platziert werden sollen. Mit einem handelsüblichen Bügeleisen kann man die Steine nun befestigen. Wichtig ist allerdings, dass man auf die Qualität achten sollte, damit sie beim ersten Waschen auch noch dran sind. Kompetente und fachliche Beratung bekommt man definitiv vor Ort und somit steigt auch die Vorfreude. Da selbe aber auch mit Nieten oder Spikes. Hier hat man ebenfalls ne mega Auswahl und auch kann man Spikes oder Nieten, mit Strasssteinen kombinieren.

Schon vor etwa 30 Jahren war der Rollkragenpullover ein absolutes Must Have unter den Modebewussten. Alle wollten ihn haben und die Nachfrage sprang in den Himmel. Trug man damals einen Rollkragenpullover, so hatte man offiziell Ahnung von Mode. Mindestens zwei Rollkragenpullover hatte die “Frau von Heute” im Schrank zu hängen und er wurde gezielt auch eingesetzt. Aber wie sieht es heute aus? Ist der Rollkragenpullover immer noch so modern oder hat er seinen modischen Glanz schon längst verloren?

Ein weicher Begleiter in jeder Lebenslage

Vorab muss man eins sagen – Rollkragenpullover sind immer noch genauso modern wie vor 30 Jahren und das wird sich so schnell auch nicht ändern. Ein Rollkragenpullover gehört auch noch heute in den Kleiderschrank und umso mehr Modelle man besitzt, desto besser ist es. Solch ein Rollkragenpullover hat jede Menge Vorteile und ist eins der wenigen Kleidungsstücke, die so unkompliziert und sympathisch sind. Zum einen kann man den Rollkragenpullover zu jedem Anlass anziehen und zum anderen kann man ihn wunderbar kombinieren.

Egal ob Geburtstagsfeier, Taufe, Dinner with Friends oder Shopping-Tour mit der besten Freundin – Der Rollkragenpullover ist immer gern gesehen und man fühlt sich auch nie over- oder underdressed.

Ein Kombinationstalent

Wie schon erwähnt, kann man den Rollkragenpullover immer und überall tragen. Auch sollte man die Kombinationsmöglichkeiten nicht vergessen und da ist der Rollkragenpullover ein wahres Naturtalent. Im Herbst und Winter kann man den Rollkragenpullover mit einem Wildlederrock und blickdichter Strumpfhose kombinieren.

Dazu ein paar feminine Winterstiefel oder Ankle Boots und schon hat man das perfekte Winter-Outfit erschaffen. Auch im Büro ist er einsetzbar und hier entweder mit einer lässigen Jeanshose oder einer eleganten Stoffhose – Wie man es möchte. Falls es doch noch etwas edler zu gehen soll, wäre es schön, wenn man den Rollkragenpullover zu einem eleganten Damen-Anzug anzieht. Hier erlebt man den Rollkragenpullover von einer ganz anderen Seite, die auf jeden Fall positiv auffällt.

Rollkragenpullover für Männer und Frauen

Diejenigen, die sagen, dass Männer keinen Rollkragenpullover tragen dürfen liegen absolut falsch und haben keine Ahnung von den Trends und Styles. Männer in Rollkragenpullover sind gern gesehen und das schon seit vielen Jahren. Auch hier ist der Pullover wunderbar facettenreich und das macht ihn doppelt sympathisch. Männer tragen ihn gerne in Kombination mit Stoff- oder Jeanshose und einem taillierten Blazer. Durch den Rollkragenpullover erhalten die Männer einen sehr seriösen und raffinierten Eindruck und dieser punktet extrem. Auch finden Frauen es sehr attraktiv, wenn Männer darauf achten, was sie anziehen. Farben wie Beige, Grau, Karamell, Taube, Dunkelblau oder Schwarz liegen ganz oben im Trend.

Aber auch aufregende Farben wie Zitronengelb, Rot, Royalblau, Khaki, Tanne, Korall oder Pfirsich sind ebenfalls begehrt. Aber dies gilt natürlich auch für die Frauen. Was der farbliche Aspekt anbelangt kann man nach seinem Geschmack gehen. Jedoch sollte man Farben wie Pink, Babyblau und Weiß eher vermeiden. Die Farben wirken eher grell, nervig und können das gesamte Outfit, im schlechten Licht darstellen lassen. Wichtig ist aber auch zu wissen, welches Material man wählen möchte. Auch gibt es Rollkragenpullover, die mit aufwendigen Stickereien, Strass und anderen Applikationen verziert sind.

Vorheriger Beitrag
Ein modisches Weihnachtsfest
Nächster Beitrag
Damen Jumpsuit festlich, elegant oder einfach gemütlich.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

*

Menü